Was ist Social Media? Und wofür sind Soziale Medien gut?

In diesem Blog-Beitrag erklären wir Ihnen die grundlegendsten Dinge über Soziale Medien: Was ist Social Media eigentlich? Wer verwendet diese Kanäle wofür und welche relevanten Kanäle gibt es überhaupt? Schauen Sie in unsere Wissen to Go-Seite rein. Dort finden Sie weitere spannende Insights zu Online Marketing und hilfreiche Tipps. Außerdem können Sie uns gerne kontaktieren, wenn Sie eine professionelle Schulung oder Betreuung Ihrer eigenen Kanäle wünschen.
Social Media Fotografie Instagram

Übersicht

Was ist Social Media?

Social Media oder Soziale Medien sind Online-Plattformen bzw. Netzwerke, die Nutzern den digitalen Austausch ermöglichen. Auf diesen sozialen Websites kann jeder Nutzer mediale Inhalte posten. Die Inhalte in sozialen Medien können Bilder, Fotos, Videos, Texte und Sprachaufnahmen sein. Allerdings variieren die Formate auf den unterschiedlichen Social-Media-Plattformen stark und ändern sich auch stetig. Viele soziale Netzwerke bieten beispielsweise Story-Funktionen im Hochkant-Format an, die für mobile Geräte (vor allem Smartphones) optimiert sind. Hier können Bilder und Videos geteilt werden und zusätzlich mit Musik, Icons, Stickern und weiteren Elementen versehen werden. Mit Umfragen, Quizzen, Abstimmungen etc. gibt es auch interaktive Gestaltungselemente.

Worum geht es in Sozialen Medien?

Interaktion ist Hauptbestandteil der kommunikativen Plattformen. Unter Beiträgen können Kommentare mit Text und Bild hinterlassen werden und so Diskussionen bzw. Gespräche entstehen. Außerdem können Beiträge in sozialen Netzwerken mit anderen Nutzern geteilt werden oder diese in den Kommentaren und auf Bildern getaggt (verknüpft) werden. Profile und Seiten können abonniert werden (auch Folgen genannt). Danach erscheinen die abonnierten Profile dann auf der individuellen Startseite eines Nutzers.

Social Media Zielgruppe Smartphone Nutzer
Die Zielgruppe auf Social-Media-Plattformen ist sehr divers: Dort findet man Nutzer von jung bis alt, männlich, weiblich und aus allen erdenklichen sozialen Schichten und Ländern.

Wer nutzt Social-Media-Plattformen?

In Sozialen Medien findet man viele Privatpersonen, aber ebenso viele Unternehmen und Firmen. Jede soziale Plattform hat eine eigene Zielgruppe, die sie bedient und von der sie genutzt wird. Während die Generation Z (ca. 1997 -2010 geboren) viel auf TikTok unterwegs ist, findet man Millennials (ca. 1980-1997 geboren) eher auf Instagram. Boomer (ca. 1945-1969 geboren) hingegen sind vermehrt auf Facebook unterwegs. Jedoch unterscheidet sich für jeden Kanal auf jeder Social-Media-Plattform die Zielgruppe voneinander.

Was sind die Besonderheiten solcher Plattformen?

Weitere Eigenschaften von sozialen Plattformen sind Emojis und Hashtags, welche in den Texten von Posts (also Beiträgen in sozialen Medien) Verwendung finden. Emojis sind Smileys und Icons, die ein spielerisches Element zur grafischen Gestaltung von Texten ermöglichen. Zudem ist das Symbol für Hashtags eine Raute (#), gefolgt von einem oder mehreren Wörtern. Diese werden ohne Leerzeichen und kleingeschrieben (#sosiehteinhashtagaus). Der Nutzen von Hashtags liegt darin, dadurch gefunden und gesehen zu werden. Denn durch Hashtags können Posts kategorisiert und gesucht werden. Sie dienen somit als Markierung des Inhalts mittels Schlagwort und ermöglichen das schlagwortbasierte Suchen in Sozialen Medien, wie es von Google Suchanfragen bekannt ist.

Welche Social Media-Kanäle gibt es?

In den letzten Jahren ist die Anzahl der Kanäle stetig gewachsen. Darin wird sich auch in Zukunft nichts ändern. Jedoch verschwindet eine Plattform mit der Zeit komplett oder wird irrelevant, während andere Plattformen quasi aus dem Boden schießen. Allerdings sind dies momentan die relevantesten Social-Media-Kanäle in Europa und der westlichen Gesellschaft (Stand September, 2021):

Soziale Medien Nutzen für Unternehmen und Agenturen
Viele Werbeagenturen betreuen die Gestaltung eines einheitlichen und professionellen Feeds für andere Firmen.

Welche Social-Media-Plattform für was?

Jede Plattform eignet sich für eine andere Art von Content. Denn jede Plattform ermöglicht die Nutzung unterschiedlicher Medien-Formate für individuelle Zielgruppen. Bei beruflicher Nutzung ist es sinnvoll, anhand von Content-Planung und Content-Erstellung, diesen Content anhand eines strategischen Redaktionsplans zu erstellen. In vielen Fällen ist ein Mix verschiedener Formate auf verschiedenen Plattformen von Vorteil.

Inhalte im beruflichen Kontext wie ein Portfolio eignen sich besser für LinkedIn. Geht es aber um physische Produkte, ist Instagram ein beliebtes Tool für die Vermarktung und Selbstdarstellung sowie das visuelle Storytelling (Geschichten erzählen). Auf Facebook können auch Gruppen angesprochen werden. YouTube eignet sich für längere Videoformate, Behind-the-Scenes-Videos, Interviews, Tutorials und ist daher besonders beliebt zur Erweiterung von Anleitungen und zur Hilfestellung für komplexe Inhalte, für die Texte und Bilder allein nicht reichen.

Unser Tipp: Grundlegend sollten Sie sich auf jeden Fall fragen, was möchte ich mit meinem Content erreichen und welchen Mehrwert hat der Nutzer von meinem Inhalt? Was biete ich anderen an, worin liegt der Unterschied zu anderen Angeboten und wie kann ich anderen Nutzern mit meinen Inhalten helfen, sie unterhalten, ein Vorbild sein oder inspirieren? Nur wenn Sie Ihren Followern etwas bieten, werden Sie diese für längere Zeit an sich binden können.

Wollen Sie mehr über die Vorteile von Sozialen Medien speziell für Unternehmen erfahren? Dann lesen Sie diesen spannenden Blogbeitrag.

Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Wo bin ich?

Du bist im Agentur Blog der BPP GmbH gelandet. Schön, dass Du da bist! 

Wir sind Deutschlands innovativste Kommunikationsagentur für Digitalisierung, POS & Online Marketing.

» Unsere Leistungen
» Kontaktiere uns

BPP GmbH – We Create You

Follow Us

Wer schreibt hier?

Die letzten Beiträge